Kieler Wissenschaftlerin und Wissenschaftler zu Gast in der Zahnarztpraxis Dr. Ayna

Am Freitag, den 16. April, haben sich die Zahnärztin Theresa Kohlhaas und Oberarzt Priv.-Doz. Dr. Aydin Gülses vom Universitätsklinikum der Uni Kiel (Klinik für MKG-Chirurgie) einen Überblick über CAD-CAM hergestellte individualisierte Sofortimplantatsysteme und Versorgungsmöglichkeiten in der Zahnarztpraxis Dr. Ayna verschafft.

Am selben Tag wurde ihnen eine praktische Umsetzung der neuen Erkenntnisse aus der jahrelangen Erfahrung von Dr. Ayna im Bereich der Implantologie zuteil. Eine Patientin mit einem zahnlosen Oberkiefer wurde mit einem neuen Implantatsystem versorgt, das durch Einsatz eines CAD-CAM-System unter Verwendung von sogenannten DICOM-Dateien für sie individuell hergestellt wurde. DICOM steht für Digitale Bildgebung und Kommunikation in der Medizin. Dieses moderne Verfahren ermöglicht durch Einsatz digitaler Planungs- und Herstellungsmethoden die Versorgung von Patienten mit festen Zähnen an einem Tag, bei denen sonst per herkömmlicher Behandlungsalternative mehrere chirurgische bzw. operative Eingriffen nötig wären, die bis zu einem Jahr dauern können. Die Patientin kam zahnlos in die Praxis und konnte mit festen Zähnen die Praxis wieder verlassen. 

Dr. Ayna steht international in wissenschaftlichen Kooperationen zu mehreren Universitäten. Seine praktische Erfahrung als hochspezialisierter Implantologe sowie über 30 internationalen wissenschaftlichen Veröffentlichungen in dem Fachbereich der Implantologie machen unsere Praxis zu einer führenden Anlaufstelle für Patientinnen und Patienten sowie Kolleginnen und Kollegen. Der Ausbau des Wissenstransfers untereinander und die wissenschaftliche Kooperation im Bereich Implantatversorgungen und Knochenregenation werden auch in Zukunft in der Zahnarztpraxis Dr. Ayna weiter ausgebaut, um das bestmögliche Behandlungsergebnis zu erzielen.